ensemble beryozke

Manuela Becker, Gesang
Thomas Wortmann, Gitarre

beryozke heißt „kleine Birke“.
Der Name verweist auf die osteuropäische Landschaft,
für Jahrhunderte Heimat des ashkenasischen Judentums.
Die zarte Birke kann in der jiddischen Dichtung Symbol sein für Heimat, aber auch für ihr Gegenteil – Exil.

Mit „Liedern vom goldenen Pfau“ feierte das Ensemble Bühnenerfolge unter anderem auf dem Fest der Innenhöfe Freiburg.

Das neue Programm des Duos - „Zumertsayt“ - beinhaltet zeitgenössische jiddische und hebräische Lieder, darunter auch eigene Kompositionen.

duo tunklgold

Manuela Becker, Gesang
Miron Neugasser, Gitarre

Miron Neugasser kommt aus Wien.
Er studierte Gitarre an der Jazz-und Rockschule
Freiburg und bei Fritz Steiner in Wien.
Sein gekonntes Spiel bildet das runde und
sensible Fundament für die reichen Facetten
der jiddischen Lied-Lyrik.